HiFi Forum

HiFi Forum (http://www.hififorum.at/forum/index.php)
-   Subjektive Berichte zu Musikalben mit und ohne Bild (http://www.hififorum.at/forum/forumdisplay.php?f=77)
-   -   Bruce Springsteen: London Calling - Live in Hyde Park (http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=5382)

zatopek 15.07.2010 23:55

Bruce Springsteen: London Calling - Live in Hyde Park
 
Es gibt in diesem Forum ja nicht allzu viele Springsteen - Fans, aber vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen.

http://ecx.images-amazon.com/images/...500_AA300_.jpg

Diese Bluray ist einfach der Hammer ! Der Boss rockt und alle rocken mit. Springsteen spielt - ungelogen - annähernd drei Stunden, ohne Pause, findet nicht mal Zeit, sein Hemd zu wechseln, dass schon nach kürzstester Zeit druchgeschwitzt ist. Alleine physisch ist das eine Leistung, die einem den allergrößten Respekt abnötigt. Dazu kommt die gnadenlos gute Performance. Da stimmt einfach alles, vom ersten bis zum letzten Ton. Die Qualität der Disc ist hervorragend, eine solche Tiefenwirkung habe ich noch nicht gesehen (ich habe aber auch noch nicht viele Blurays gesehen). Dabei dürfte es ziemlich schwierig gewesen sein, die wechselnden Lichtverhältnisse in den Griff zu bekommen, beginnt das Konzert doch bei vollem Sonnenschein und endet im Dunkeln.

Nach meinem letzten und einizgen Konzert mit Springsteen, dass ich vor geraumer Zeit in der Düsseldorfer Arena sehen konnte, war ich etwas knatschig, weil es mir überhaupt nicht gefallen hat. Technische Probleme zu Hauf und ein Sound zum Abgewöhnen machten das Erlebnis zu einem schlichten Grauen. Mit dieser Disc bin ich wieder einigermaßen versöhnt.

Kaufbefehl !

Viele Grüße, Bernd

ken 16.07.2010 00:02

Hallo,

ja ich brauch den Springsteen nicht. Aber ich hab mal ein Supertramp Konzert im Hyde Park gesehen. Die brauch ich jetzt auch nicht speziell (ich war auch sicher der jüngste dort :G), aber in Ordnung war das trotzdem irgendwie. Die Location hat was!




lg

David 16.07.2010 06:45

Vielleicht müsste ich diese Bluray sehen um meine Meinung über ihn zu ändern, aber alles was ich bisher von ihm gesehen und gehört habe, hat mich nicht zu einem Fan von ihm werden lassen.

Er gehört für mich (wie viele andere auch) zu den Leuten wo ich mich frage: wieso ist der/die so berühmt?

Sting ist für mich auch so ein Fall. Der singt falsch, ist ein eher schlechter Bassist, aber er geniesst Weltruhm.

Und von Madonna brauchen wir erst gar nicht zu reden......

zatopek 16.07.2010 07:57

Zitat:

Zitat von Hifiaktiv (Beitrag 181904)
Vielleicht müsste ich diese Bluray sehen um meine Meinung über ihn zu ändern, aber alles was ich bisher von ihm gesehen und gehört habe, hat mich nicht zu einem Fan von ihm werden lassen.

Er gehört für mich (wie viele andere auch) zu den Leuten wo ich mich frage: wieso ist der/die so berühmt?

Sting ist für mich auch so ein Fall. Der singt falsch, ist ein eher schlechter Bassist, aber er geniesst Weltruhm.

Und von Madonna brauchen wir erst gar nicht zu reden......

Ich fürchte, auch die Bluray wird dich nicht überzeugen, wenn du meinst, er kann nicht singen - womit du strengenommen sogar recht hast.

Tja, genau erklären kann ich das Phänomen auch nicht. Er macht auf mich - und anscheinend eben nicht nur auf mich - nur wirklich den Eindruck eines Musikers/Rockstars der sein Publikum nicht verarscht, sondern ernst nimmt. Was man nicht von jedem Musiker sagen kann. Viele werden durch den Erfolg zynisch und abgehoben.

Seine Musik ist, nun ja, bodenständiger Rock, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ab und an ein paar - wie ich finde recht gelungene Ausflüge - in andere Bereich (Country, Folk, Singer-Songwriter) aber er kommt eigentlich immer zu dem zurück, was er am besten kann, rocken und das mit vollem Körpereinsatz ! Und über die Stimme brauchen wir nicht zu reden, er ist nicht wirklich wandlungsfähig aber zum Glück auch nicht so nölig wie Bob Dylan oder Neil Young.

Spingsteen ist und bleibt, neben Joe Cocker, Tom Waits und den Knopfler-Brüdern, mein Wegbegleiter durch die letzten Jahrzehnte. Wir sind zusammen alt und grau geworden und haben immer noch unseren Spass an guter Musik.

Was Sting angeht: am besten hat er mit als Barclub-Besitzer im Filme "Stormy Monday" gefallen. Tolle Filmmusik - ich musste lange nach einer LP suchen. Aber er traut sich wenigstens etwas und geht auch mal in anderen Gefilden wildern, etwa mit seiner CD mit Lieder von John Dowland (1563 - 1626):

http://ecx.images-amazon.com/images/...500_AA300_.jpg

Ich finde sie zwar nicht besonders gelungen (seine Anti-Stimme passt nicht zu den melancholischen Liedern Dowlands, da mag ich lieber Countertenöre männliche Alt-Stimmen oder androgyne Stimmen, wie die von Emma Kirkby), aber er beweist Mut, ein solches Repertoire zu singen.

Oder der genialen CD "Bring on the night":

http://ecx.images-amazon.com/images/...500_AA300_.jpg

Die finde ich nun wirklich richtig gut !

Viele Grüße, Bernd

Dezibel 16.07.2010 10:37

Leider werden diese alten Rock-Giganten, die keine Stimme haben, falsch singen, und sonst auch nix können als ihre Songs selbst zu schreiben (sogar mitunter guten Texten) und wo man sich fragt warum die berühmt geworden sind, bald aussterben. Ich hatte das Glück mit ihnen auch alt und grau zu werden. Und was kommt danach - die reine Castingkacke. Da fällt mir doch spontan eine alte Pink Floyd Nummer ein: 'Tam-tamteram-tam-tam-tam-tam-tam-Money .......

Grüße, dB (Altrocker)

zatopek 16.07.2010 10:40

Zitat:

Zitat von Dezibel (Beitrag 181911)
Leider werden diese alten Rock-Giganten, die keine Stimme haben, falsch singen, und sonst auch nix können als ihre Songs selbst zu schreiben (sogar mitunter guten Texten) und wo man sich fragt warum die berühmt geworden sind, bald aussterben. Ich hatte das Glück mit ihnen auch alt und grau zu werden. Und was kommt danach - die reine Castingkacke. Da fällt mir doch spontan eine alte Pink Floyd Nummer ein: 'Tam-tamteram-tam-tam-tam-tam-tam-Money .......

Grüße, dB (Altrocker)

Erwin, du hast ja so etwas von Recht ! :J:

Viele Grüße, Bernd

David 16.07.2010 11:09

Ich bin ja auch eurer Meinung.;)

Aber ich finde, dass auch sehr gute neue Leute nachkommen (vor allem Sängerinnen). Die Frage ist viel mehr, inwieweit sie Bestand haben - ob es sie also als Künstler auch noch nach vielen Jahren gibt.

schauki 16.07.2010 11:10

Hallo!

Die bluray sollte heute hier ankommen, ging vorgestern bei amazon raus. Interessanterweise ist die BR um 5 Euro günstiger als die DVD...

Ich mag Bruce Springsteen wirklich sehr gerne.
War voriges Jahr am Konzert im Happel Stadion in Wien.
Hatten auch offenbar einen ganz brauchbaren Platz denn es klang im Vergleich zu anderen Konzerten gar nicht mal so schlecht.

Die Stimmung im Publikum war mit Abstand die beste aller meiner bisherigen Konzertbesuche in Österreich.

Leider wie auch auf der BR nicht in der Setlist - tougher than the rest.

mfg

Dezibel 16.07.2010 12:41

Zitat:

Aber ich finde, dass auch sehr gute neue Leute nachkommen (vor allem Sängerinnen).
:J Habe ich was verpasst ? Ich war zwei Tage in der Steiermark *)

Grüße, dB


*) Ich will damit keineswegs andeuten dass die Steirer rückständig sind - mir fällt nur sonst nix ein :F:

Dezibel 16.07.2010 13:05

Damit ich nicht vergess' - ich steh' auf Springsteen. Der hat doch einige solch waaahnsinns Rockballaden komponiert. Also wenn man das nicht wenigstens anerkennt .... :X

Sting polarisierte schon immer. Daran ist letztlich auch 'Police' zerbrochen. Aber den möchte ich auch nicht missen. Manchesmal kommt er zwar etwas intellektuell rüber, aber ich glaube das ist er auch.

Grüße, dB

schauki 16.07.2010 13:15

Man braucht sich ja eigentlich nur anschauen wie lange die Leute im Geschäft sind und ob sie noch brauchbares abliefern.
Und da ist Bruce Springsteen sicher mit ganz weit oben.

Bzgl. Sting oder allgemeine Gutmenschen ala U2...
Ganz unabhängig von der Musik, mir geht deren Gehabe ziemlich auf den Keks.
Wenn man bei nem Konzert aufgrufen wird per SMS eine Spende für XYZ zu geben (bei ner min. 70 Euro Karte) dann passt das doch nicht zusammen.
Erst Recht nicht wenn man sich dann den Kontostand der jew. Band/Sänger anschaut.

mfg

Spalatro 16.07.2010 13:27

Ich glaube, wir brauchen wieder einmal eine Diskussion zum Thema "Was gibt es Neues, was gibt es Neues [im Pop]? Unsere singende klingende Wochenplauderei..."

ken 16.07.2010 13:33

Ich hab was neues im Pop, die Wolfgang Voigt - Freiland Klaviermusik. Das ist mehr oder weniger Techno mit dem Klavier eingespielt. Find ich jetzt schon irgendwie recht neu (oder ich hab wieder irgendwelche Klassiker verpasst, wasweissich) ;E



lg

David 16.07.2010 13:43

Zitat:

Habe ich was verpasst ? Ich war zwei Tage in der Steiermark *)

Schon vorher gab es beispielsweise Leonna Lewis

http://www.youtube.com/watch?v=vbuvL...eature=related (Live! Und kaum schlechter als Whitney!)

http://www.youtube.com/watch?v=rpkJD...eature=related (ebenfalls live - wahnsinn!)


oder Duffy

http://www.youtube.com/watch?v=I-p-W...eature=related

Aber ich weiss, alles Heulbojen die keinen Ton halten können.:B

schauki 16.07.2010 13:55

Casting Show Teilnehmer gelten nicht :Q

Vielleicht sehe ichs zu eng, aber sollten Musiker nicht zumindest versuchen eigene Songs zu schreiben?

mfg

P.S. wobei Duffy wahrscheinlich auch nur in der Retro Phase um Amy Winehouse was gerissen hat, hat mir aber genauso wie Leona Lewis nicht schlecht gefallen


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:50 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.