HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Halbleiter-Technik > Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Verstärker in Halbleiter-Technik Die Standard-Technologie

Thema: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
06.10.2016 17:35
David
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

06.10.2016 15:49
Ex-C36,8
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Gilt ebenso für meine Frau. 56 Kilo bei 1,65m, alles noch ansehnlich verteilt, gepflegt, keine Falten und tadellose Zähne
Meine Frau hat auch Traummaße: 90-60-90!
Und das Beste ist, das andere Bein sieht genauso aus!

(und jetzt schnell in Deckung...)
06.10.2016 15:30
David
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Habe auch schon einige "gemachte".
06.10.2016 13:29
Dezibel
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Meine Zähne sind auch tadellos ....... gemacht ...

LG, dB
06.10.2016 13:18
David
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Sich um seine eigene Endlichkeit Gedanken zu machen bedeutet bewusster leben ...

LG, dB
So ist das eindeutig bei mir. Ich habe überhaupt noch keine "Endzeitstimmung", aber mir ist völlig bewusst, dass es nicht ewig so positiv weitergeht. Vor 20 Jahren habe ich noch ganz anders gedacht. Wenn ich mir dann aber so anschaue wie andere in meinem Alter "beieinander sind" (oder schon längst unter der Erde), dann bin ich richtig glücklich und zufrieden.
Gilt ebenso für meine Frau. 56 Kilo bei 1,65m, alles noch ansehnlich verteilt, gepflegt, keine Falten und tadellose Zähne.
06.10.2016 12:24
ra
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Sich um seine eigene Endlichkeit Gedanken zu machen bedeutet bewusster leben ...

LG, dB
doch ist verdrängung allgemeiner brauch.
gruß reinhard
06.10.2016 12:08
DIN-HiFi
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Ich danke Dir für deine schnelle Entwarnung dipol-audio.
06.10.2016 12:02
Dezibel
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Sich um seine eigene Endlichkeit Gedanken zu machen bedeutet bewusster leben ...

LG, dB
06.10.2016 11:59
dipol-audio
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

@DIN-HiFi:

Bezüglich seiner noch verbleibenden Lebenszeit weiß ausnahmslos niemand von uns genau, was noch kommt. Das ist eine - oft aus gutem Grund verdrängte - Lebenstatsache ...


Danke ansonsten ;)
06.10.2016 11:55
DIN-HiFi
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Hallo @dipol-audio,

bitte bleibe uns allen noch sehr viele Jahre erhalten so wie Du bist! Deine beiden Worte "hoffentlich noch" ließen mich beim Lesen zusammenzucken!
06.10.2016 11:46
dipol-audio
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Hallo @DIN-HiFi,

ich werde meine mir hoffentlich noch bleibende Lebenszeit nicht damit verschwenden (ich bin meines Wissens nach gesund, aber Zeit sollte man m.E. trotzdem nicht allzu sehr verschwenden).

Da ich im Bereich der Sprachtechnologie tätig war, kann ich mir jedoch Lösungen für den "HiFi-Schwurbelgenerator" gut vorstellen, und das wird jedesmal "angekurbelt", wenn ich dementsprechende Texte in HiFi-Magazinen u.dergl. lese.

Auf mich wirken diese Texte oftmals so "schablonenhaft" oder "automatisiert", daß ich gar keinen "Schwurbelgenerator" entwerfen und programmieren müsste (ein "guter" wäre schon etwas Aufwand ...) um darüber (jedoch zunehmend müder ...) zu lächeln.


Mein sportlicher Ehrgeiz wäre dann auch größer:

Ich halte es für möglich sogar einen fiktiven Preis - falls es ihn gäbe: "HiFi-Journalist des Jahres" - in heutiger Zeit mit einem automatischen "Schwurbelgenerator" zu gewinnen.

Wäre ich z.B. noch "Anfang 30", würde ich mich evt. dransetzen und einige Monate investieren. Jedoch in meinem aktuellen Alter denke ich wirklich:

"Sch*** drauf !"
06.10.2016 07:20
DIN-HiFi
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von dipol-audio Beitrag anzeigen
Aus dem obigen Zitat, Markenbezeichnungen entfernt, denn Sie tun nichts zur Sache:

(Beschreibung eines Verstärkers in einem HiFi-Magazin)

"
Die Aufnahmen aus den 1930er Jahren sind sehr verrauscht, die Stimme wird von Störgeräuschen überlagert. Der *** schafft es, diese Störgeräusche als solche wiederzugeben und sauber von der Musik zu trennen. Die Folge ist, dass sich die Stimme ***'s klar herausschält. Es ist, als ob ich den Sänger auf einmal im Auge eines Sturms wahrnehme. Rundherum toben die Störungen, aber in der Mitte tut sich ein Auge der Ruhe auf, in dem Gardel deutlich und plastisch zu hören ist. Ein anderes Bild fällt mir ein: Ich fühle mich an diverse Kino- und Fernsehszenen erinnert, in denen jemand eine Figur in einer Kristallkugel beschwört, die sich
dann verkleinert und nebelumwunden, aber doch irgendwie klar und konkret im Glas materialisiert."


Damit ein nur "normalbegabter" Mensch mit gegenstandsbezogener Sachkenntnis und echter Hörerfahrung so etwas schreiben könnte, müsste er sich wahrscheinlich durch Einnahme psychoaktiver Substanzen zuvor etwas stimulieren ... ;)


Aus meiner Sicht braucht man solche Texte nicht, weil sie über die jeweils getestete Komponente keinerlei nachvollziehbare Aussage treffen. Sie treffen jedoch Aussagen über innere Zustände des Autors, ganz gleich woher diese rühren mögen (es kommen etwa persönliche Stimmungen, das Wetter, das Licht im Hörraum, Erinnerungen/Assoziationen bei der Musikaufnahme, ... in Betracht).


Ich habe bereits erwogen, eine Software zur Erstellung solcher Texte zu schreiben. Dazu wird als Eingabe ein einfaches Formular verwendet, welches u.a. in parametrierter Form Grundeigenschaften der Komponente und des zu erstellenden Textes abfragt:

  • Art der Komponente (Lautsprecher, Verstärker, Tonabnehmersystem, ...)
  • darzustellende Grundeigenschaften
  • Preisgruppe
  • stilistische Grundtendenz des Ausgabetextes: "pseudosachlich", "romantisch", "vintage", "heritage", "futuristsch", ... graduelle Mischungen sind möglich
  • ... etc.


Der zu erstellende Sermon wird dann anhand assoziativer Bezüge aus einem Archiv von 30-50 Jahren Hifi-Geschwurbel einschlägiger Magazine zusammengestellt, mit einigen zufallsgesteurten Ergänzungen aus aktuellen Texten.

Wobei man sagen muss: Das HiFi Geschwurbel ist seit den 50ern von Jahrzehnt zu Jahrzehnt immer ausufernder, voluminöser und in der Sache bezugloser geworden (*).

Wer z.B. messtechnische und mögliche klangliche Eigenschaften (durch Kombination mit versch LS ?) eines Endverstärkers nicht in höchstens 5 Sätzen klar zusammenfassen kann, der sollte sich m.E. in einem anderen Genre der Literatur versuchen, als der "HiFi Dichtung" ...

[Zitat gekürzt]
Hi dipol-audio,
anlässlich Deines gestrigen Topp-Klopfers "Verstärkersommelier" (VS) und der damit wieder einmal unter Beweis gestellten sprachlichen Begabung Deinerseits wollte ich mal anfragen ob Du Dein Projekt des "Schwurbelgenerators" noch weiterverfolgst. Dein Posting dazu ist ja bereits schon etwas älter.
22.08.2016 19:34
schauki
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von Holger Kaletha Beitrag anzeigen
Dann ist es auch keine Tatsache, dass Du Auto fahren kannst, wenn Deine Fahrtüchtigkeit nicht "aktuell" - also mindestens halbjährlich - immer wieder getestet wird!
Wenn man es genau nimmt ist es keine Tatsache.

Denn es kann aktuell viele Gründe geben wieso ich (oder jeder andere) nicht fahren kann.

Es kommt also wie immer auf die Fragestellung an!

Zitat:
Zitat von Holger Kaletha Beitrag anzeigen
..
Natürlich habe ich nichts gegen "Techniker" - wenn ich etwas wirklich lernen kann, dann immer gerne. Ich würde z.B. gerne wissen, warum mein guter alter Stax SR-5 Gold inzwischen so schrecklich klingt, so dass ich ihn nur noch für den Fernsehton benutzen kann. Von früher kenne ich ihn als durchsichtig und ultrapräzise, heute klingt er muffig und verwaschen. Ist das Materialermüdung oder die betagte KH-Verstärkerelekronik?..
Die Frage allein ist schlampig formuliert.
Richtig(er) wäre:
"Wieso gefällt mir der Stax SR-5 Gold nicht mehr sodass ich ihn nur noch für TV Ton verwende".

Und auf die Frage gibt es eben weit mehr als nur die 2 möglichen Antworten die du selbst schon vorgibst.
Dass du die oft nicht hören willst und wie du darauf reagierst ist nachzulesen.


Um auf den von dir genutzten Auto Vergleich zu kommen:

Du fährst Auto und du spürst, dass da was nach rechts zieht.
Du gehst zum Techniker/Mechaniker und sagst ihm "Auto zieht nach rechts, was ist das? Schleifende Bremse oder Spur verstellt?"
Der Techniker überprüft das Fahrzeug mit seinen Mitteln und stellt fest alles okay!
Gleichzeitig bemerkt er deine starke Alkohol Fahne, und sagt dass der Eindruck des nach rechts ziehens wahrscheinlich daher kommt, dass du wohl betrunken bist. Er hat schon beobachtet, dass du auch beim Gehen Schlagseite hast.

mfg
22.08.2016 18:26
Holger Kaletha
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
@ Holger, danke für das freundliche Angebot, aber ich habe immer gerne das Original - und führe mich nicht in Versuchung ... ... höre übrigens gerade Holsts Planets, Symphonie Orchester Montreal, Charles Dutoit ....
So geht es mir auch, Erwin! Ich höre gerade als "Arbeits-Begleitmusik" (morgen kommt Besuch) Prokofieff-Symphonien mit Ashkenazy (ebenfalls Decca)

Schöne Grüße
Holger
22.08.2016 18:16
Dezibel
AW: Wieder einmal: Thema Verstärker und deren Wichtigkeit

@ Holger, danke für das freundliche Angebot, aber ich habe immer gerne das Original - und führe mich nicht in Versuchung ... ... höre übrigens gerade Holsts Planets, Symphonie Orchester Montreal, Charles Dutoit ....

LG, dB
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de