HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags > Das bedingungslose Grundeinkommen

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Thema: Das bedingungslose Grundeinkommen Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
20.05.2018 08:58
ruedi01
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Man braucht nur das Kartellrecht zu nennen. Oder versuche Dich mal als Lebensmittelanbieter. Einen Laden darfst Du auch nicht überall eröffnen. Und für einige gewerbliche Tätigkeiten brauchst Du sogar einen speziellen Leistungsnachweis. Im Grunde ist alles irgendwie reglementiert. Überall Vorschriften und Gesetze. Im Grunde geht es auch nicht anders.


Gruß


RD
19.05.2018 17:27
JoachimA
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Das deucht mir auch so Ruedi, es gibt da ziemlich krasse Fälle von Protektion, z. B. die Autoindustrie oder Rüstungsindustrie oder auch krass, die Glücksspielmafia unter dem milliardenschweren "Automatenbaron" aus dem niedersächsischen Espelkamp, der seine Finger buchstäblich überall drin hat, inklusive Sportwetten und illegalem Onlinespiel. Was dem ganzen noch die Krone aufsetzt, so einem wurde vom damaligen Landesvater oder auch Bruder Johannes genannnt, das Bundesverdienstkreuz erster Klasse verliehen. Fragt sich nur wofür er das bekommen hat, für die paar Arbeitsplätze, oder eher dafür, das seine erbärmlichen "Groschengräber", wie man sie früher nannte, oder neudeutsch Neppgeräte immer mehr Milliarden in seine und die Staatskassen spülen?

Gruß,
Joachim;)
19.05.2018 16:03
ruedi01
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Wir haben keine freie Marktwirtschaft.

Gruß

RD
19.05.2018 16:01
Söckle
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

@Hifi Angel:

Du hast das neoliberale Verständnis von Marktwirtschaft gut auf den Punkt gebracht. Oder wars das christlich demokratische?! Ich komme da gelegentlich durcheinander :

19.05.2018 14:38
debonoo
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Was ist das freie Marktwirtschaft..?

Oder, was war es einmal...
19.05.2018 13:34
hifi_angel
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Mal ein weiteres aktuelles Beispiel wie Verluste sozialisiert werden sollen. http://www.sueddeutsche.de/wirtschaf...asko-1.3985156


Der private Betreiber hat nicht wie erhofft Einnahmen aus der LKW-Maut generieren können, weil (wie er angibt) aufgrund der Finanzkrise auch das Transportaufkommen zurückgegangen sei. Dafür soll jetzt gefälligst der Steuerzahler aufkommen!
Irgendwas habe ich an der freien Marktwirtschaft wohl noch nicht verstanden und auch der Begriff des unternehmerischen Risikos habe ich wohl noch nicht richtig verstanden.


Ah, jetzt verstehe ich es, wenn ein Unternehmen nicht den Gewinn erzielen kann den es sich vorgestellt hat, dann sind die Steuerzahler in der Pflicht den fehlenden Gewinn zu zahlen, damit die Aktionäre des Unternehmens keine Einbußen erleiden müssen. Denn das mit der Finanzkrise und deren Folge darf auf keinen Fall zu Lasten der Kapitalgeber gehen.

Wenn die Gewinne des Unternehmens jedoch sprudeln dann dürfen die Aktionäre nicht nur alles behalten, sie dürfen auch jede Form der Steuervermeidung praktizieren, denn das ist traditionell ihr gutes Recht. Und es ist die Pflicht der Steuerzahler die so fehlenden Steuereinahnen wieder auszugleichen.


Jetzt habe ich endlich verstanden, für wen der Merkel Spruch: "Für ein Deutschland in dem wir gut und gerne leben", gedacht war.






Aber es gab doch aus der Vergangenheit auch so einen schönen Spruch, nur anders herum: "Macht kaputt was euch kaputt macht". Aber der ist für viele (noch) zu anstrengend.
18.05.2018 18:44
hifi_angel
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Noch eine Zahl zur Orientierung. Bezogen auf die EU schätzt man den jährlichen Umsatzsteuerausfall und entgangene Zollabgaben in Höhe des Gesamthaushalts der EU.
18.05.2018 18:31
ruedi01
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Zitat:
Warum ziehen die Einzelhändler nicht zu Felde ?
Wie?

Gruß

RD
18.05.2018 15:55
lia ne
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Wer bei Amazon einkauft möchte die Ware "günstig" schnell und rückgabefähig beziehen. Sofern das ohne Umsatzsteuer geht, ist das scheinbar auch recht.

Warum ziehen die Einzelhändler nicht zu Felde ?
18.05.2018 13:30
hifi_angel
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Zitat:
Zitat von lia ne Beitrag anzeigen
Ja, kauf' bei Tante Emma ein und werfe dein Handy weg.
Nun werfe mal nicht gleich die Flinte ins Korn.
Behalte dein Handy und kaufe z.B. bei Amazon ein. Jedoch sollte man auch den Verstand einschalten und das Steuererhebungssystem nicht auf das Tante Emma Niveau belassen.
Bevor wir die Unternehmensbesteuerung "angehen", gibt es noch jede Menge anderer "Ungereimtheiten".
Z.B. könnte man ohne Probleme zunächst einmal die Erhebung der Umsatzsteuer bei Amazon der Zeichen der Zeit anpassen. Viele (ausländische) Lieferanten die über Amazon verkaufen führen keine Umsatzsteuer ab. Amazon sieht sich derzeit auch nicht in der Verpflichtung das wirklich zu kontrollieren. Die Lösung ist aber ganz einfach. Amazon wird verpflichtet für jeden Artikel der über ihre Plattform verkauft wird die Umsatzsteuer zu entrichten, die sie dann vom Konto der Lieferanten abzieht. Das könnte sogar auf EU-Ebene etabliert werden. Möchte das Amazon nicht, erteilt man ihnen ein Vermarktungsverbot. Fertig!
18.05.2018 13:16
ruedi01
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Zitat:
Und diese Trick, gegen die schwächsten der Gesellschaft zu hetzen, funktioniert ja wunderbar. Über vermeintliche Schmarotzer herzzuziehen, kommt halt am Stammtisch gut an. Vergleichbares macht man ja auch bei den Flüchtlingen....
Genau so ist das, die einen Minderbemittelten werden gegen die anderen Habenichtse ausgespielt. Rentner gegen junge Leute mit prekären Jobs, Hartz IV Bezieher gegen Asylanten, Mindestlöhner und 400 Euro Jobber gegen Leiharbeiter...funktioniert doch perfekt.

Gruß

RD
18.05.2018 13:11
ruedi01
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Zitat:
Zitat von lia ne Beitrag anzeigen
Ja, kauf' bei Tante Emma ein und werfe dein Handy weg.
Bei Tante Emma nicht, aber bei Aldi, Lidl, Rewe, Kaufland und Co.. Das sind Deutsche Unternehmen, die hier ihre Steuern bezahlen. Und, Du wirst es kaum glauben, seit geraumer Zeit habe ich kein Handy mehr...echt, ein Leben ohne das Ding ist gar nicht so schwer.

Gruß

RD
18.05.2018 12:58
hifi_angel
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Tja, Divide et impera hat schon immer funktioniert.

Und die Bertelsmann Unternehmungen, die in vielen Bereichen die Marionetten-Fäden in der Hand halten, haben ja nicht umsonst RTL und Co gegründet. :
Hier werden die Werte vermittelt, die man im Volk etablieren möchte, damit es so funktioniert, wie man es gerne hätte.
18.05.2018 11:53
waka1913
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Zitat:
Zitat von JoachimA Beitrag anzeigen
Ja, das funktioniert bei den minder beleuchteten immer noch bestens, das durfte ich selbst schon feststellen.

Gruß,
joachim

Aus welchem Grund hätten die Herrschenden (das Kapital und die Regierung) also Interesse, Geld in die Bildung des "gemeinen Volkes" zu investieren?
18.05.2018 11:36
JoachimA
AW: Das bedingungslose Grundeinkommen

Zitat:
Zitat von Söckle Beitrag anzeigen
...Harz IV wurde auch in der letzten Anstalt thematisiert...

neben dem direkten Spareffekt geht es auch darum, einen "ausreichenden" Abstand zum Mindestlohn einzuhalten. Wäre Harz IV nicht künstlich runtergerechnet, dann würden die Dumpinglöhne plötzlich um so mehr auffallen.
Genauso ist das, ohnehin schon nicht auskömmliche Löhne, die zu allem Überfluss auch noch aufgestockt werden müssen werden als Berechnungsgrundlage herangezogen. Perverser gehts kaum. - Ein perfektes System, kein Gewissen haftet ihm an oder Wahnvorstellungen ethisch moralischer Art. Die konzeptionelle Reinheit wird eigentlich nur noch durch seine absolute Boshaftigkeit übertroffen.

Zitat:
Und diese Trick, gegen die schwächsten der Gesellschaft zu hetzen, funktioniert ja wunderbar. Über vermeintliche Schmarotzer herzzuziehen, kommt halt am Stammtisch gut an. Vergleichbares macht man ja auch bei den Flüchtlingen....
Ja, das funktioniert bei den minder beleuchteten immer noch bestens, das durfte ich selbst schon feststellen.

Gruß,
joachim
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de