HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > DO IT YOURSELF > DIY HiFi Zubehör > Neutrik Speakon Stecker und Buchsen

DIY HiFi Zubehör Selbst hergestellte Racks, Kabel, etc.

Thema: Neutrik Speakon Stecker und Buchsen Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
12.08.2012 14:41
Unregistriert Hallo!
Die Neutrik-Stecker nutze ich schon viele Jahre. Nur damit kann man bei laufender Musik die Boxen wechseln.
(Hörtest)
Noch ein tipiemals Einbaubuchse NL-2MP Nutzen sondern immer NL-4MP auch wenn nur 2 Pole gebraucht werden!
Vorteil: nicht nur Kabel mit Stecker NL-2 Passen,auch NL-4FC,NL-4FX,NL-4FRX und NLT-4FX Passen.
Grüsse!

FENINALIX
28.05.2008 20:40
Dezibel Einen habe ich noch: Die kleinen Löcher an den 6,3 mm Flachstiften werde ich auf den Drahtdurchmesser aufbohren, dann kann ich den Draht durchstecken und beidseitig andrücken vor dem Löten. Der Lötkolben sollte - je nach Drahtdurchmesser auch nicht zu schwach sein - 80-100 Watt ? Dann noch Schrumpfschlauch und fertig.

Grüße, dB
28.05.2008 20:33
David Das gefällt mir seeeehr gut! Danke für die Bilder und für den Tipp.

Gruß
David
28.05.2008 20:26
demon sehr männlich!
muss ich mir ernsthaft überlegen, statt der lusterklemmen.


übrigens steigt die "lesbarkeit" eines threads mit jedem eingefügten bild um über 5ooo prozent (hab ich gehört).
das ist aber nicht unendlich steigerbar, wenn zuviele prozent erreicht werden ist der thread vor lauter lesbarkeit unlesbar, auch klar.
was ich damit sagen will:
danke für die bilder.

michi
28.05.2008 20:22
Dezibel

..... geht doch !
28.05.2008 19:25
Dezibel OK, die Fotos.
Vorweg: Diese SXT Neutriks haben mit ihren Plastikgeschwistern nix zu tun - das hier sind echte 'Männerstecker'

Grüße, dB

Ich würde das ja gerne tun aber mit 1,8k (!) ist mein Kontingent an Anhängen erschöpft .... (?)
28.05.2008 08:37
David Ja, bitte mache das. Ist auch für mich interessant. Ich kenne die Speakons ja schon seit "ewig", aber nicht diese für dicke Kabel.

Gruß
David
27.05.2008 19:57
Dezibel So - die Stecker und Buchsen liegen für mich abholbereit am Postamt ....
Wenn jemand ernsthaft daran interessiert ist stelle ich morgen abends detailgenaue Fotos ein.

Grüße, dB
20.05.2008 19:44
David Ist nicht wirklich billig, aber ich habe für meine das Doppelte bezahlt! Das Konfektionieren war auch eine mühsame Arbeit. In diesem Fall ist mit löten lieber, das geht schneller als Adernhülsen und schrauben. Und die mechanische Arbeit (Rechteck fräsen, Gewinde schneiden) ist auch mehr Spielerei gewesen. Ein rundes Loch ist bald gemacht.

Gruß
David
20.05.2008 19:33
Dezibel @ David

Bestellt habe ich übrigens bei Thomann www.thomann.de (klick Austria rotweißrot).
2 Sets zu knapp 60,- incl. Mwst. und Versandkosten (g'schenkt gibt's die Neutrik natürlich auch nicht).

Grüße, dB
20.05.2008 19:20
David Ist wirklich sehr gut! Wenn ich das gewusst hätte.....

Naja, beim nächsten Mal.

Gruß
David
20.05.2008 19:10
Dezibel @ David

Lt. Neutrik Datenblatt 8 - 20 (!) Millimeter Durchmesser

Stecker:
www.neutrik.com/de/de/audio/210_1027276276/NLT8FX_detailtechnical.aspx?title=NLT8FX

Buchse:
www.neutrik.com/de/de/audio/210_1245377996/NLT8MP_detailtechnical.aspx?title=NLT8MP

Grüße, dB
20.05.2008 19:02
David Ja, sieht auch gut aus und wird auch viel billiger sein. Habe ich gar nicht gekannt. Wie dick darf das komplette Kabel höchstens sein? Gehen sich so an die 14mm Durchmesser aus?

Gruß
David
20.05.2008 18:51
Dezibel @ Jonas

Ich habe in meiner frühen Zeit, als ich mich noch mit Kraftwerksmontagen und Inbetriebsetzungen selbiger beschäftigte, an vielen E-Motorventil-Antrieben mit Hartingverbindern oder den ähnlichen Fabrikaten von Amphenol zu tun gehabt. Daher weiß ich, dass die Dinger recht umständlich zu montieren sind (u.A. rechteckiger Ausschnitt und vier Montageschraubenlöcher). Für die Crimpversionen benötigt man (wenn man es richtig machen will) eine eigene, teure Crimpzange und für die geschraubten Versionen entweder Endhülsen oder Crimpgabeln. Das ist mir ehrlich gesagt zu umständlich. Was mich auch etwas befremdet sind die (Norm-) Angaben zur Strombelastbarkeit - 10/16 Ampere sind mit einen Hochleistungsverstärker bald überschritten, was natürlich nicht heißen soll dass es dann brennt .... Was dann noch bleibt ist der gewisse Industriecharme - aber 'hinten' sieht man's eh nicht ...

Anders die Neutrik Verbinder - alles runde Löcher die mit einer kleinen Tischbohrmaschine (wie eine bei mir im Keller steht) schnell und sauber erledigt sind. Die SXT Anschlüsse sind wesentlich großzügiger dimensioniert (bis 6 mm²) und gut zugänglich bzw. können auch 6.3 mm Flachstecker am Einbauteil verwendet werden (ich löte lieber). Robustheit ist bei Vollmetallausführung auch kein Thema (schlimmstenfalls rempelt bei mir mal der Staubsauger an). Und die Strombelastbarkeit liegt auch weit höher ..... daher meine Entscheidung - sind schon bestellt.

An den Verstärkern muss ich ohnehin aufspleißen und mit Bananas oder Gabeln arbeiten.

Grüße, dB
20.05.2008 15:33
pitts Hallo,
ich würde ebenfalls die Stecker empfehlen die Davin an der Staccato montiert hat.
Die sind nicht sooo fummelig zu verdrahten...Spaß machts trotzdem nicht wirklich...
Dafür sind sie halt stabil und viel sehen tut man davon an der Rückseite der LS ja eh nicht.

Gruß
Jonas
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de