HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Messtechnik, Messergebnisse > Digital Messungen

Messtechnik, Messergebnisse Alles rund um's Thema Messen und Messgeräte

Thema: Digital Messungen Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
22.03.2011 22:03
schauki So kann man mal zumindest mal rausfinden ob die Soundkarte in Ordnung ist.

Bzw. eben mal das was man mit der Loopback-Messung rausfinden kann.

mg
22.03.2011 21:19
steos Hallo

ich verstehe nicht wozu eine Loopbackmessung :

lg
steos
22.03.2011 21:09
Jakob @ steos,

ah gut. Reichte die Erklärung zu dem aufgetretenen Frequenzfehler?

Warum nicht zuerst die von brainbox erwähnte rightmark-Testsuite? Das wäre zwar zunächst nur der von schauki gepostete Loopback-Mechanismus aber für eine zweite Basislinie doch gut.

Der Link:

http://audio.rightmark.org

Danach würde ich erst die nächsten Varianten durchtesten.

Gruß
22.03.2011 19:16
ken Z.B. weisses Rauschen, dann müsste man einen Frequenzgang messen können.


lg
22.03.2011 19:10
steos
Zitat:
Zitat von Jakob Beitrag anzeigen
@ Steos,

ich denke, ein paar Blockschaltbilder mit Erläuterungen wären zur Verdeutlichung des Meßaufbaus wirklich hilfreich. :)

Ich kann leider auf meinem Monitor die Beschriftungen/Skalierungen nicht mehr lesen, aber allein aus den Bildern zu 3+4 würde ich sagen, daß du über den NTI-Generator die entsprechende Messfrequenz digital erzeugst und auch so als Digitaldaten über die Soundkarte einspeist und dann per ARTA die Daten auswertest.

Dann käme es zwangsläufig zur Frequenzverschiebung, da die Daten im "44.1er" Raster erzeugt, aber im "48er" Raster interpretiert werden bzw. umgekehrt. Würde allerdings bedeuten, daß du dich mit der Beschreibung für die Fälle 3+4 vertan hättest, es genau anders herum sein müßte; Bild 3, Generator 48kHz & Soundkarte 44.1kHz; Bild 4, Generator 44.1kHz & Soundkarte 48kHz.

Gruß
Hallo

ich werde bei Gelegenheit ein Blockschaltbild machen.

ja genau so hab ich es gemacht

Und ja sorry hab mich beim Bilder einfügen vertan.


Ich bin gerade am überlegen wie ich einen vernünftigen Messaufbau inkl. Bilder usw gestalten kann.
Meine Idee:
1.Flac Files mit Audacity erzeugen
File A:1KHz Sinus 24/48KHz links 0dB
File B:1KHz Sinus 24/48KHz rechts 0dB
File C:1KHz Sinus 16/44,1KHz links 0dB
File D:1KHz Sinus 16/44,1KHz rechts 0dB
File E:1KHz Sinus 16/44,1KHz rechts 0dB und 2KHz Sinus 16/44,1KHz links 0dB
File F:1KHz Sinus 24/48KHz rechts 0dB und 2KHz Sinus 24/48KHz links 0dB
File G:weisses Rauschen 16/44,1KHz 0dB links
File H:weisses Rauschen 16/44,1KHz 0dB rechts
File I:weisses Rauschen 24/48KHz 0dB links
File J:weisses Rauschen 24/48KHz 0dB rechts
2.Files mit diversen Mediaplayern abspielen Linux und Windows.
3.Mit Messystem am Digitalen Ausgang von der Soundkarte messen
4.CD brennen und am CD-Player messen als vergleich

Vlt habt ihr noch Vorschläge Ideen wie so ein Messaufbau gestaltet werden könnte bzw was gemessen werden soll?

lg
steos
22.03.2011 16:15
Jakob @ Steos,

ich denke, ein paar Blockschaltbilder mit Erläuterungen wären zur Verdeutlichung des Meßaufbaus wirklich hilfreich. :)

Ich kann leider auf meinem Monitor die Beschriftungen/Skalierungen nicht mehr lesen, aber allein aus den Bildern zu 3+4 würde ich sagen, daß du über den NTI-Generator die entsprechende Messfrequenz digital erzeugst und auch so als Digitaldaten über die Soundkarte einspeist und dann per ARTA die Daten auswertest.

Dann käme es zwangsläufig zur Frequenzverschiebung, da die Daten im "44.1er" Raster erzeugt, aber im "48er" Raster interpretiert werden bzw. umgekehrt. Würde allerdings bedeuten, daß du dich mit der Beschreibung für die Fälle 3+4 vertan hättest, es genau anders herum sein müßte; Bild 3, Generator 48kHz & Soundkarte 44.1kHz; Bild 4, Generator 44.1kHz & Soundkarte 48kHz.

Gruß
22.03.2011 10:05
Che55e mich interessiert das auch sehr!!
22.03.2011 09:46
steos
Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Genau das ist mir sofort aufgefallen und ich wollte auch schon die Frage stellen, ob das ein Messfehler ist oder so beabsichtigt war.

Da ich mich bei diesen Dingen aber zu wenig auskenne, wollte ich keine "dumme" Frage stellen.

Wäre schön, wenn uns hier ein "Profi" aufklärt - aber bitte verständlich.

Ebenfalls schön wäre, wenn erklärt wird, wie man seine Hardware/Software einer einfachen Prüfung unterziehen kann und was man idealer Weise sehen müsste.

Denn ich stelle mir auch manches Mal die Frage, ob meine PC-Kombi gut gewählt ist.
Hallo

Es ist nicht beabsichtigt.
Ich habe den externen Generator nur auf eine ander Samplefrequenz eingestellt und 1KHz ist mit Arta gemessen nicht mehr 1KHz.

Als einfache Messung würde ich ein File mit Audacity erstellen und mit einer externen Soundkarte und zb Arta messen.
Ich bin der Meinung 1KHz muss immer 1KHz sein sonst passt was nicht.
Auch meine Messungen gehen jetzt von 0dBF aus aber Musik ist nicht immer 0dB also sind die -140dBF SN auch relativ zu sehen.

lg
Steos
22.03.2011 08:06
ra
Zitat:
Zitat von steos Beitrag anzeigen
Hallo


Ich finde nur schade das es recht wenig Leute interesiert was so aus den Digitalkasterln kommt.

lg
steos
DAS stimmt mal überhaupt nicht - und ich les sehr interessiert mit; scheint ja schließlich was zu sein, mit dem man sich über kurz oder lang wird auseinandersetzen müssen; außerdem, wennst nix weißt, wie sollst dem entgehen, dass das wieder so losgeht wie bei audiophilen usb-verbindungen etc.
tut mir leid von wegen zu wenig positives feedback; aber da ich nur nehmen kann und nix sinnvolles beitragen...
also offiziell von mir ein dickes DANKE für die eröffnung diese freddies.
gruß alex
22.03.2011 07:39
David
Zitat:
was mich eher stört ist Bild 3+4 wo die Frequenz nicht stimmt.
Genau das ist mir sofort aufgefallen und ich wollte auch schon die Frage stellen, ob das ein Messfehler ist oder so beabsichtigt war.

Da ich mich bei diesen Dingen aber zu wenig auskenne, wollte ich keine "dumme" Frage stellen.

Wäre schön, wenn uns hier ein "Profi" aufklärt - aber bitte verständlich.

Ebenfalls schön wäre, wenn erklärt wird, wie man seine Hardware/Software einer einfachen Prüfung unterziehen kann und was man idealer Weise sehen müsste.

Denn ich stelle mir auch manches Mal die Frage, ob meine PC-Kombi gut gewählt ist.
22.03.2011 00:22
schauki Also ich muss sagen dass alle meine Messungen mit Lappi + M-Audio-Transit keinerlei "Probleme" gezeigt haben - zumindest im Rahmen des üblichen eben.
Gleiches gilt für die DCX die ich auch gemessen habe.

Bis auf Programmfehler bzw. eben den Grenzen der Numerik hatte ich eigentlich nur ein einziges Gerät dass von sich aus mehr Fehler gemacht hat als fürs messen zulässig.
Und das war ein Röhren MIC Pre der selbst hohen K2 (-40dB) produziert. Der wurde dann gegen einen getunten Transistor Pre ersetzt der THD etwa -90dB kommt.


Ich habe allerdings z.B. keine externen Generator, d.h. meine Messungen sind alles Loopback - sprich Soundkarte digital/analog raus und anlog rein. Und das ist dann natürlich nicht 100% vergleichbar.
Aber in meinem Fall ists auch das was dann wirklich zu den Chassis/Amps kommt.

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Mich würde noch viel mehr interessieren - aber Kunst kommt von Können ....
Z.B. welchen Weg nimmt ein digitales Signal von der CD über das Laufwerk über welche Baugruppen auf die Festplatte und in welcher Form wird es auf diesem Weg manipuliert ? Und wie von der Festplatte auf den SPDIF des PC's und was geschieht mit dem Signal, wie und wo, dorthin ? Wie sieht ein Vergleich des Datenstromes PC-SPDIF zu CDP-SPDIF aus ? Kann man das überhaupt vergleichen ?
Also in welche Register Bits geschrieben werden und über welche Bussysteme das läuft kann ich im Detail nicht sagen hängt aber auch vom MB Layout ab und von den Komponenten selbst, eine SSD ist da allein vom Prinzip her anders als HDD.

Man kann davon ausgehen dass der Datenstrom nicht verändert wird. Das kann "man" z.B. anhand eines dts wave files (+ dts decoder) prüfen.
Einige CD/DVD-Player manipulieren in der Tat etwas! Aber ich selbst hatte bisher keinen.
Am PC selbst hatte ich bisher immer Soundkarten oder auch on-board die bit-genau ausgeben konnten.

Der einzige Unterschied den es gibt - bei bit-identer Ausgabe - ist der Jitter, der dann allerdings erst bei der Wandlung zum Tragen kommt.
Kann "man" aber auch messen.

mfg
22.03.2011 00:17
Dezibel Mich würde noch viel mehr interessieren - aber Kunst kommt von Können ....
Z.B. welchen Weg nimmt ein digitales Signal von der CD über das Laufwerk über welche Baugruppen auf die Festplatte und in welcher Form wird es auf diesem Weg manipuliert ? Und wie von der Festplatte auf den SPDIF des PC's und was geschieht mit dem Signal, wie und wo, dorthin ? Wie sieht ein Vergleich des Datenstromes PC-SPDIF zu CDP-SPDIF aus ? Kann man das überhaupt vergleichen ?

Grüße, dB
21.03.2011 23:51
steos Hallo

was mich eher stört ist Bild 3+4 wo die Frequenz nicht stimmt.
Meine Messungen zeigen mir das digital nicht gleich digital ist.
Als nächstes möchte ich meine Aktivweiche messen

Ich finde nur schade das es recht wenig Leute interesiert was so aus den Digitalkasterln kommt.

lg
steos
21.03.2011 16:46
schauki Hallo!

Scheint jetzt die Soundkarte mit 48kHz nciht wirklich gut umgehen zu können.

Wie siehts bei Loopback-Messung an der Soundkarte aus?

Auf der anderen Seite selbst die Peaks liegen bei -120dB.
Die -160dB Rauschflur wären "Wahnsinn" erst recht für den Preis.

Jedes Programm macht "irgendwann" mal Blödsinn, wenn die Rechengenauigkeit am Ende ist. Acourate z.B. ist irgendwo bei deutlich unter -200dB am Ende.
"Wir" (im aktivs-hören Forum) haben z.B. bei Klirrmessungen eine Grenze aufgedeckt die dann auch von Uli Brüggemann entsprechend ausgemerzt wurde.

Ich habe es bei dir jetzt nicht nachgerechnet, aber passend die Spitzen zu den 48/48 bzw. 44,1/44,1?
Weil dann können es schon Spiegelungen der Abtastfrequenz sein.

Aber diesbezüglich bin ich auch alles andere als fit drauf!

mfg
21.03.2011 13:40
steos Hallo

habe Heute mal mit Arta und einer USB Soundkarte Edirol UA-25 gemessen.

1.Bild Generator 44,1 Soundkarte 44,1KHz
2.Bild Generator 48KHz Soundkarte 48KHz
3.Bild Generator 44,1 Soundkarte 48KHz
4.Bild Generator 48KHz Soundkarte 44,1KHz







Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de