HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Einzelkomponenten und Erfahrungen damit > ...und wieder über Harbeth gestolpert

Einzelkomponenten und Erfahrungen damit Subjektive Beurteilung verschiedener Komponenten in Testform

Thema: ...und wieder über Harbeth gestolpert Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
15.09.2017 16:41
Hifi-Kenner
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Zitat:
...mir was anderes einfällt und schon ist die hand an der maus...
Das mach ich auch, hat aber bei mir rein nichts mit Musik zu tun.

Zitat:
...aber wenn Du eher der haptische Typ bist...
Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Der PC ist, nein war für mich ein Arbeitsmittel um damit Geld zu verdienen. Für Freizeitspass und -Beschäftigung nur so viel wie unbedingt nötig. Für mich ist so'n PC nur ne Hilfskrücke für Auswertungen, Diagramme, Präsentationen etc.etc.. Die Welt ist/war phantasievoller ohne den geistig, elektronischen Dünnschiss. Aber was bleibt einem übrig im Leben, vieles kann man sich nicht aussuchen......bzw. entziehen.
15.09.2017 16:15
Mrwarpi o
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Ich habe ein Amazon - Echo . Alexa spiel Baby Snakes (Zappa) . Klappt bestens ...
15.09.2017 16:05
longueval
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

ich hab einen bequemen sessel mit klappbarem arbeitsboard, da sitz ich auch, wenn ich nix arbeite, sondern einfach nur höre.
auf dem board steht auch der kaffe oder was immer und liegt die tastatur mit dem moüsepad.

ich kenn mich.... die hand zuckt
aber
es soll größere probleme geben, wollt nur schildern, welche funktion der cdler auch hat.
15.09.2017 11:34
ra
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

ich zappe weiter wenn ich durchhöre und durchchecke - aber das kann ich bei cd ja auch mit der FB - halt nur jeweils bei einem rundling.
wenn ich musik höre, sitz ich oder lieg ich etwas entfernt vom pc - und da geb ich ruh, dann will ich mir was bewusst anhören.

ja, und die ganzen vorteile - die seh ich und erleb ich auch.
doch wenn man mit dem pc nicht richtig vertraut ist, noch etwas altmodisch - ohne das negativ zu meinen (neumodisch ist ja nicht immer wirklich gut) - oder einfach den aufwand scheut, rationalisiert man halt oft den widerstand.
kenn ich von mir auch in dieser oder jener gschicht.
gruß reinhard
15.09.2017 09:55
ruedi01
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

...das ist natürlich nicht ganz von der Hand zu weisen...man ist schnell dazu verführt zu zappen.

Gruß

RD
15.09.2017 08:56
longueval
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

beispiel

bei mir ist es sicher eine deformation
aber ich habe zb. eine vielzahl klassischer kammermusikaufnahmen verschiedener interpreten. wenn ich "genuss höre" beginne ich reflexhaft bei gespeicherter musik hin und her zu zappen. das nervt mich, auch bei anderen stücken ist es so, dass assoziationen abzulaufen beginnen, mir was anderes einfällt und schon ist die hand an der maus. ich komm dann vom hundertsten ins tausendste. das mag ja manchmal genau recht sein. ein anderes mal nervt mich das. läuft eine cd, dann hör ich mir die cd/nummer wenigstens fertig an. das soll auch sein.
für mich hat es also durchaus sinn, manchmal eine cd einzulegen. aber das wird bei anderen anders sein.
also hab ich beides und hör beides.
15.09.2017 04:07
ruedi01
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Ich fand die Einleger der CD immer schon ziemlich unsexy. Viel erkennen kann man auf diesen Mini-Beilegeheftchen nicht. Am Bildschirm sind sie wenigstens schon groß.

...aber wenn Du eher der haptische Typ bist...

Gruß

RD
14.09.2017 20:58
Hifi-Kenner
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Zitat:
Frage beantwortet?
Im Prinzip ja - bleibt nur noch ein Einwand, gerne (hier ein booklet) etwas in der Hand zu haben, mal etwas nachzulesen wie wer spielt mit, den Songtext lesen bzw. sonstige Informationen zur CD. Klar, das könnte man am Rechner nachsehen. Nichtsdestotrotz, ich habs lieber schwarz auf weiß und händisch narrensicher, analog zu den Gerichtsakten. Mir graut vor einer Rechtsprechung wo der Richter statt zuzuhören evtl. "Packman" spielt oder die Einkaufsliste seiner Gattin liest.:

Lange Rede ohne Sinn - man muß nicht alles elektronisch tätigen. Auch der gute alte Seks macht in natura am meisten Spatz.
14.09.2017 17:17
ruedi01
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

...so isses...und der ganze Kram steht nicht rum, nimmt Platz weg und verstaubt. Meine CDs sind sicher und kompakt untergebracht, dort wo sie nicht stören.

Auf Knopfdruck kann ich das hören was ich möchte, ohne rumsuchen, rauskramen, einlegen...

Frage beantwortet?

Gruß

RD
14.09.2017 16:48
schauki
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Zitat:
Zitat von Hifi-Kenner Beitrag anzeigen
... Die CD's stehen bei mir rum und sind alle bezahlt, warum sollte ich sie schonen? Oder nochmal irgendwie Zeit darin investieren, außer sie zu hören? ...
Wenn du sie öfter hörst dann investierst du einmal die Zeit beim Rippen, sparst sie aber beim Abspielen, weil du sie nicht mehr einlegen und rausnehmen musst.

Aber der Zeitaspekt spielt i.d.R. keine Rolle. Eher der "Komfort" von div. fähigen Geräten darauf zugreifen zu können.

mfg
14.09.2017 16:17
Hifi-Kenner
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Zitat:
Einfach zwischendurch wenn Du am Rechner sitzt eine CD nach der anderen reinschieben und rippen. Ist praktisch keine Arbeit, läuft ja nebenbei. Editieren brauchste auch nix. Die CD-Metainformationen werden über die Online-Datenbank geliefert und als Metadaten (Taggs) beim Speichern der Tracks mit abgelegt. Irgendwann biste dann durch mit Deinen CDs. So habe ich das auch gemacht...
Daran kann man sehen wie unterschiedlich die Menschen sind. Die CD's stehen bei mir rum und sind alle bezahlt, warum sollte ich sie schonen? Oder nochmal irgendwie Zeit darin investieren, außer sie zu hören? Erschließt sich mir alles nicht und verkaufen will und muß ich sie auch nicht. Lange Rede ohne Sinn, es bleibt am besten alles so wie es ist und gudd is....;)
13.09.2017 14:31
longueval
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

ich glaub auch, dass das serienabweichungen sind, sonst wär der sturm im netz groß
13.09.2017 14:04
Mrwarpi o
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Ich betreibe einen USB - TEAC - DAC an einem Lenovo Ultrabook zum Musik hören.
Als OS verwende ich Linux - Mint.

Hat sofort funktioniert und es sind keinerlei Störungen auszumachen.
Das Ultrabook hängt immer am Netzteil ....
13.09.2017 09:35
ruedi01
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

Ich hatte auch mal so ein Notebook- Wurde das Notebook über das Netzteil mit Strom versorgt zischelte und sprazzelte es über den analogen Tonausgang. Im Akkubetrieb war der Fehler komplett weg. Eindeutig ein Hardware-Problem.

Bei meinen aktuellen Computern allerdings tritt dieser Fehler nicht auf.

Wer auf best mögliche Audioqualität wert legt, gibt den Ton ohnehin digital aus via S/P-DIF, USB oder HDMI. WASAPI-Treiber nicht vergessen. Meine externen Lautsprecher Creative Gigaworks T 20 S II sind analog über den Kopfhörerausgang angeschlossen. Gut, das ist jetzt kein echtes Hifi, aber der Sound ist tadellos. Keine Störgeräusche, kein Rauschen, keine Frequenzgangschweinereien.

Gruß

RD
13.09.2017 09:01
longueval
AW: ...und wieder über Harbeth gestolpert

ich kenn ein macbook pro mit knistern und zischeln über usb 2 am mytek dac. ich hab gestaunt, teures dreckzeug. da hat eindeutig was in den usb eingestreut. über thunderbolt wars weg, unbehebbar, wir haben alles probiert.
eindeutig ein hardwarefehler. an meinen pc über usb angeschlossen und eine ruh war.
andere fehler über den usb waren nicht reproduzierbar.
macbook pro an anderen dac angeschlossen, selbes problem. ausgabe über kh ausgang unauffällig. am mytek lags also nicht.
es kann vorkommen, dass man es hört, wenn was kaputt ist
ich war aber vorgewarnt
halbes jahr vorher, selbes problem, allerdings nur übers netz erfahren, dachte das wär ein einzelfall. dürfte aber ein bonus von einer apple serie sein. (in dem fall hat man bloß die mausbewegung über usb2 gehört)
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de