HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Über Personal Computer > Adios MacBook Pro

Über Personal Computer Gehört einfach dazu, denn ohne geht auch hier nichts mehr

Thema: Adios MacBook Pro Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
19.05.2017 19:45
David
AW: Adios MacBook Pro

Heute habe ich meinen 21,5 Zöller iMac verkauft. Da ich ihn ausnahmsweise gebraucht gekauft habe, habe ich effektiv Null verloren, im Gegenteil denn ich habe ihn ohne Bluetooth Tastatur und Bluetooth Maus hergegeben, beides verwende ich jetzt wo anders. So betrachtet war dieser PC sogar noch ein Gewinn. Allerdings war der Käufer irrsinnig lästig und umständlich, zwischenzeitlich wollte ich ihn fast schon rausschmeissen.

Jetzt habe ich nur noch 3 Macs, alle mit SSD und alle mit der neuesten Bluetooth Tastatur und Bluetooth Maus.
---------------------------------------

Damit es hier allen "die Haare aufstellt" (): ich habe zwar alles Persönliche gelöscht das schnell ging, aber ansonsten habe ich ihn weiter gegeben wie er ist. Der einzige Schutz ist das User-Kennwort. Ich habe das dem Kunden gesagt. Er sagt, dass er sofort die Festplatte partitionieren und formatieren wird und dass er ohnehin alles neu macht. Das reicht mir.

Aus der Cloud habe ich diesem PC selbstverständlich gelöscht.
18.05.2017 17:03
HiFi-Schwärmer
AW: Adios MacBook Pro

Als Apple Anhänger wäre es besser deren Aktien als Geräte zu kaufen. Der Kursverlauf bringt Gewinn. Die Geräte Verlust.
18.05.2017 15:18
debonoo
AW: Adios MacBook Pro

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
... wenn Apple weiter so wirtschaftet, sind die bald pleite




wie kann man nur so gemein sein..

18.05.2017 15:08
ruedi01
AW: Adios MacBook Pro

Zahlungsunfähig (vulgo: Pleite) sind die noch lange nicht, die haben so viel Geld auf der hohen Kante, die könnten morgen am Tag Weltkonzerne wie Siemens, BMW oder Honda schlucken, nicht einen davon, sondern alle zusammen...mit eigenem Geld.

Gruß

RD
18.05.2017 14:47
Atmos
AW: Adios MacBook Pro

... wenn Apple weiter so wirtschaftet, sind die bald pleite

https://de.statista.com/statistik/da...len-seit-2005/
18.05.2017 12:27
ruedi01
AW: Adios MacBook Pro

Was das Marketing betrifft, hat Apple seit Jobs wieder eingestiegen ist alles richtig gemacht. Der Rest jedoch ist...mehr Mythos als Wahrheit...

Aber Wahrheit(ten) wollen die Leute nicht hören, sondern eine schöne (Erfolgs)Geschichte, und Das erklärt fast alleine den Aktienwert eines Unternehmens, das ist ja nicht nur bei Apple so. Wenn man sich die Umsätze mal ansieht und in Relation zum Aktienwert des Unterehmens setzt, dann ist Apple maßlos überbewertet. So weit ich gehört habe ist Apple gemessen am Kurswert der Aktien das wertvollste Unternehmen der Welt. Realistisch gesehen ist das lächerlich, wenn man Welt-Konzerne Wie Toyota, General Electric, Mitsubishi dagegen stellt. Selbst Daimler-Benz ist viel mehr wert als so ein Hersteller von digitalem Spielzeug wie Apple, eigentlich.

...das kann nicht mehr lage gutgehen, zumal Apple in den letzten Jahren technologisch an Boden verloren hat und noch weiter verlieren wird.

1984: "Macintosh" Computer mit Maus (PCs hatten damals keine Mäuse)

sowohl Apple also auch MS haben dieses Konzept (graphische Oberfläche mit Mausbedienung) von Xerox 'geklaut'. Der grandiose Flop des Macintosh war ja dann auch der Grund für das Scheitern von Jobs, die Zeit (genauer gesagt die Leistung der verfügbaren Hardware) war zu diesem Zeitpunkt einfach noch nicht reif für so ein System, denn die ersten Windows-Systeme von MS sind ja auch gefloppt.

Laserdrucker für Home-Anwender

ach..echt? Ich habe noch nie davon gehört, dass Apple den Laser-Drucker erfunden oder jemals einen selbst entwickelten verkauft hätte.

Firewire

sinnloserweise hat Apple damals versucht diesen Schnittstellenstandard gegen den von MS (und allen anderen Hard- und Softwareanbietern) präferierten USB-Standard durchzusetzen. Spätestens mit dem Erscheinen von USB 2.0 war Firewire tot. Die einzige Berechtigung für Firewire waren die damals verkauften digitalen MiniDV CamCorder.

Farbige Computer (iMac) die kein CD-Laufwerk mehr hatten

M.W. hatte auch der erste iMac ein internes CD-ROM Laufwerk. Wie auch immer. Der erste iMac war mehr lifestyle Spielzeug als ernshaftes Arbeitsgerät, genauso der Nachfolger. Mit einer veralteten Technik zu vollkommen überhöhten Preisen eher für das Teenie-Kinderzimmer gemacht als für den Schreibtisch im Büro. Schön bunt und rundlich war er, immerhin.

iPod

auch keine Erfindung von Apple. Archos hatte solche mobilen digitalen MusikSpieler mit Massenspeicher schon Jahre vor Apple verkauft. Ohne DRM-Zwangsschnittstelle (iTunes). Einfach aus dem Browser per drag-n-drop die Musikfiles draufkopieren und los gings...so einen Archos (Gmini XS 202) habe und benutze ich heute (gelgentlich) auch noch. Für diese Dinger werden heute übrigens horrende Preise bezahlt.

OS X als Unix-Portierung und "Schreibtischlampen" iMac. Das war die Zeit von Windows NT 4.0 und erst später dann XP

Das Betriebssystem von Apple, die m.E. beste Seite an Apple, Wie Du schon geschrieben hast auch nicht vollkommen auf eigenem Mist gewachsen. Aber warum dann konsequenter Weise eigentlich nicht gleich ein richtiges UNIX?!?

iTunes Store mit der ganzen Umstellung der Musikbranche

Damit hat Apple die Musikbranche (endlich) aufgemischt, Hut ab! Aber Finger weg von iTunes auf einem Windows Rechner.

iPhone

das Smartphone, konsequent zu Ende gedacht von Apple. Aber auch keine Apple 'Erfindung' Der Communicator von Nokia war 1996 das erste Smartphone. Auch von Motorola gab es schon Smartpones vor dem iPhone. Aber die revolutionäre Bedienung komplett über einen großen Touchscreen, das hat Apple erfunden. Apple hat den PDA und das Mobiltelefon zu einem Gerät verschmolzen und die Foto- und Video-Funktion noch hinzugefügt, wenngleich es Handies mit Knipse auch schon vor dem iPhone gab.

iPad

Auch das Pad (Tablet Rechner) gab es schon vor dem iPad und zwar von Microsoft (ab ca. 2002). Aber diese Technik ereilte das gleiche Schicksal wie die frühen Windows Versionen und den Macintosh, die Zeit, respektive die verfügbare Hardware war einfach noch nicht reif dafür, vor allem die Touchscreens waren damals noch richtig schlecht.

iWatch

Diese sog. Smartwatches sind bis heute nicht gerade der große Verkaufsrenner, Und auch hier waren andere schneller als Apple. Was soll man damit auch anfangen?...die Funktionalität ist gelinde gesagt ziemlich beschränkt und die Akkulaufzeit ist noch mieser als die des iPones und anderer Smartphones. Dafür sind diese Dinger ziemlich teuer und nach zwei, drei Jahren schon wieder hoffnungslos veraltet.

...just my two cents...

Gruß

RD
18.05.2017 10:43
Amerigo
AW: Adios MacBook Pro

Weil es gefragt wurde, hier eine kurze Liste der Dinge, die Apple eingeführt hat:

  • 1984: "Macintosh" Computer mit Maus (PCs hatten damals keine Mäuse)
  • 1985: Laserdrucker für Home-Anwender
  • 1995: Firewire
  • 1998: Farbige Computer (iMac) die kein CD-Laufwerk mehr hatten
  • 2001: iPod
  • 2001: OS X als Unix-Portierung und "Schreibtischlampen" iMac. Das war die Zeit von Windows NT 4.0 und erst später dann XP
  • 2003: iTunes Store mit der ganzen Umstellung der Musikbranche
  • 2007: iPhone
  • 2010: iPad
  • 2015: iWatch
Die Verbindung zwischen OS und Geräten ist bis heute unerreicht. Apple hat ganze Branchen wie Mobiltelefonie und Musikvertrieb beeinflusst. Auch die Uhrenherstellung ist gerade ziemlich nervös.



Gruss


David
15.05.2017 08:36
David
AW: Adios MacBook Pro

Zitat:
Bitte sehe dir daher dieses Posting noch einmal unvoreingenommen von meiner Person an - es dient deiner Aufklärung :-)
Ich brauche auf diesem Gebiet keine "Aufklärung", ich habe meinen Meinung dazu und die wird sich aufgrund anderer Ansichten nicht ändern.
Das soll nicht heissen, dass ich ein totaler PC-Auskenner bin (vor allem, wenn es um wirklich "Essenzielles" geht), da gibt es ganz andere Leute. Solche kenne ich aber und wenn ich Fragen habe, dann wende ich mich an sie.

Zitat:
Deine Leistung des Zusammenbaus von PCs von vor 25 Jahren ist davon unberührt und nicht geschmälert.
Das war nicht "vor 25 Jahren", damals habe ich nur damit begonnen. Und dieses "Hobby" habe ich geschätzt 15 Jahre lang betrieben, bis ich dann festgestellt habe, dass diese Kisten nicht mehr zeitgemäß sind und dass wesentlich kleinere PCs ausreichen für das was ich (und wahrscheinlich 90% aller anderen Anwender) damit mache.

Kurz: ich habe nichts gegen andere Ansichten (habe ich erst gestern hier in deinem Zusammenhang geschrieben), ich werde nur sauer, wenn man mir oberlehrerhaft daher kommt. Beginne deine Sätze mit "meine Meinung/Ansicht/Erfahrung ist" (oder so ähnlich) und ich habe kein Problem damit.
14.05.2017 22:20
DIN-HiFi
AW: Adios MacBook Pro

Kein Problem, debonoo
14.05.2017 22:17
DIN-HiFi
AW: Adios MacBook Pro

siehe nächstes Posting
14.05.2017 22:13
debonoo
AW: Adios MacBook Pro

deine Expertise ist unbestritten...

14.05.2017 22:11
DIN-HiFi
AW: Adios MacBook Pro

debonoo, habe mein posting gerade etwas anders formuliert, wahrscheinlich noch während du dies geschrieben hattest. danke für deinen hinweis als nichtbetroffener :-)
14.05.2017 22:06
debonoo
AW: Adios MacBook Pro

Lieber DIN

Du bist etwas sehr oberlehrerhaft...

das ist mißtönig, wenn man die Musik als Parameter hernimmt...

etwas mehr Zurückhaltung könnte nicht schaden...

Ich meine - David ist keine 7 mehr...

14.05.2017 22:01
DIN-HiFi
AW: Adios MacBook Pro

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Bitte lasse in Zukunft diesen belehrenden Ton weg! Ich beschäftige mich seit gut 25 Jahren mit PCs und habe mindestens schon 10 aus Einzelteilen zusammen gebaut und konfiguriert.
Das war so zu verstehen: Es geht darum David, dass du ein Problem damit hast, die Postings von Ruedi01 über die aktuelle PC-Welt richtig einzuordnen und diesem Verständnis sollte mit einer Zusammenfassung seiner Postings für dich nachgeholfen werden, damit ruedi01 kein argumentatives Ping-Pong mit dir spielen muss - die Wiederholungen von Argumenten erhöht deren Stichhaltig nicht.

Bitte sehe dir daher dieses Posting noch einmal unvoreingenommen von meiner Person an - es dient deiner Aufklärung :-) Deine Leistung des Zusammenbaus von PCs von vor 25 Jahren ist davon unberührt und nicht geschmälert.

David, du reagierst sehr empfindlich und voreingenommen auf meinen moderierenden (lat. moderare = mäßigen) Versuch, zwischen Euren beiden Sichtweisen aufzuklären und einen Ausgleich herzustellen.
14.05.2017 19:58
David
AW: Adios MacBook Pro

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
Hallo David..

ist es dieser ASUS..?!

https://www.asus.com/de/Monitors/MG279Q/
Nein, ein wesentlich billigeres und älteres. Ich habe zwei davon, am anderen "hängt" der eine meiner beiden Mac-Minis.

Wäre auch sinnlos, so etwas Hochwertiges nur für Office-Arbeiten zu verwenden.

Von Asus gibt es eine riesige Palette an Displays, aber ebenso von anderen (bekannten) Marken. Bei Amazon kann man alle samt Bewertungen sehen.
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2017 vbdesigns.de