HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Verstärker in Halbleiter-Technik > Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

Verstärker in Halbleiter-Technik Die Standard-Technologie

Thema: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
14.11.2016 09:00
David
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

Die "Auto-Beiträge" sind jetzt im Auto-Thread.
13.11.2016 14:35
Josef
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

Zitat:
Zitat von Thelemonk Beitrag anzeigen
Bei uns vorm Haus parkt mein 15 Jahre alter Clio und ich höre mit einem Funk Lap VV.....
Spielt der höhere Gleichlauf des Volumenreglers eine größere Rolle oder die dritte NULL hinter dem Komma bei den THD?

Oder doch eher die RA? ;-) (Ich schreibe das als Fan von Herrn Funk)
13.11.2016 12:53
David
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

Ich habe gehofft, dass die Meisten hier die Zusammenhänge mit der notwendigen Verstärkerleistung schon besser verstanden haben.

Ich will aber nicht schon wieder ganze Tabellen erstellen und auch nicht im Netz danach suchen.

Fest steht, dass - um beim "üblichen Beispiel" zu bleiben -, in sehr vielen Fällen (sogar in den meisten!) die 1 Watt Grenze kaum überschritten wird, bzw. überschritten werden muss und dass in anderen Fällen und unter ganz anderen Umständen (beispielsweise beim Aktivbetrieb im Subbassbereich mit Entzerrung) schon 1kW knapp werden können.

Denn!!! Der Leistungsbedarf für die Verdoppelung einer vorgegebenen Lautstärke geht nicht linear hoch, sondern "sich ständig verzehnfachend" (wie beim Erbsenzählen auf einem Schachbrett).
Kommen dann noch bestimmte "leistungsfressende Faktoren" zusammen und der Wunsch nach hoher unverzerrter Lautstärke - womöglich noch in einem stark schallabsorbierendem Raum, ist man schneller als man denkt, im Kilowattbereich.

Der hier zur Diskussion stehende Verstärker ist mit Sicherheit für "übliches HiFi" gedacht, also für passive Lautsprecher mit gutem Wirkungsgrad und für den Betrieb im Wohnbereich.

Dafür sind 200 Watt pro Kanal nie notwendig, nicht einmal ein Zehntel davon.
13.11.2016 11:28
ruedi01
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

Zitat:
Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen
Äh, Konform
...ohh, ich Dummerchen...natürlich...

Gruß

RD
13.11.2016 11:25
ra
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

ein scherzchen in ehren.
gruß reinhard
13.11.2016 11:25
lia ne
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

Nubert baut das was potentielle Kunden wünschen.
Porsche auch.
13.11.2016 11:22
Mrwarpi o
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
...da gehe ich Kondom...

Gruß

RD
Äh, Konform
13.11.2016 11:18
ruedi01
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

Zitat:
Zitat von Mrwarpi o Beitrag anzeigen
Wenn man nicht gerade die Rissbildung in Atombunkern testen will reichen in den meisten Fällen Wattzahlen im mittleren zweistelligen Bereich aus
...da gehe ich Kondom...

Gruß

RD
13.11.2016 11:12
Mrwarpi o
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

Zitat:
Zitat von ra Beitrag anzeigen
a
was jetzt? braucht mans oder braucht mans nicht? zuerst wars ein watt, dann warens 10 watt, dann sicher nie mehr als 30 watt.
Wenn man nicht gerade die Rissbildung in Atombunkern testen will ,reichen in den meisten Fällen Wattzahlen im mittleren zweistelligen Bereich aus
13.11.2016 11:03
Mrwarpi o
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

https://de.wikipedia.org/wiki/Thunde...(Schnittstelle)
13.11.2016 11:02
ra
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

abgesehen vom despektierlichen smiley von atmos - prinzipiell hat er nicht ganz unrecht aus meiner sicht:
da sind im forum ziemliche kraftwerke vorhanden an amps, ob selbstgebaut oder gekauft, und dann macht man sich lustig über die nubert-transe.
ich selbst brauch keine boliden - doch wenn ich mich nicht täusche, sind bei den bolidenbesitzern auch nicht gerade wirkungsgradschwache LS im einsatz.
bei LS mit 78 db wirkungsgrad lass ich mirs ja noch einreden.

"Du hast ganz offensichtlich die Zusammenhänge zwischen der notwendigen Leistung für bestimmte Schallabgabe in Bezug auf den Wirkungsgrad von Lautsprechern und Chassis noch nicht verstanden."

was jetzt? braucht mans oder braucht mans nicht? zuerst wars ein watt, dann warens 10 watt, dann sicher nie mehr als 30 watt.

gruß reinhard
13.11.2016 10:25
ruedi01
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

Zitat:
Übrigens, man sollte dringend die Musikdaten nur über den Thunderbold Anschluss und somit über Thunderbold Festplatten abspielen, da anscheinend USB3 FP die Musikdaten in Paketen sendet. Thunderbold sei ein Fluss.
Ach echt jetzt?!? Jeder DAC hat einen Speicher in dem die Daten vor dem Wandeln abgelegt werden, von dort werden sie kontinuierlich im Stream an den Wandler geliefert und verarbeitet. Wie die Daten dahin kommen ist da erst einmal egal.

Zitat:
Das hat mir der Äplspezialist gesagt!
Dieser Spezialist mag vielleicht von Macs Ahnung haben, von der Art und Weise wie die Audiodaten verabeitet und gewandelt werden aber offenbar nicht so sehr.

Gruß

RD
13.11.2016 09:32
ruedi01
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

Zitat:
Zitat von tf11972 Beitrag anzeigen
9x200 Watt? Wenn das Netzteil des Receivers mehr als 2 000 Watt bereitstellt, glaube ich dir das. Ansonsten wwird die Ausgangsleistung von AV-Receivern immer im Zweikanalbetrieb gemessen.
...wenn überhaupt, meist ist das nur one-channel-driven.

Meine 5-Kanalendstufe bringt 'nur' 5 x 120 Watt. Angeblich alle Kanäle auf einmal. Bei einer maximalen Leistungsaufnahme von 800 Watt dürfte das nicht ganz unrealistisch sein. Im normalen Betrieb, selbst wenn es sehr laut wird, sind es vielleicht 30 Watt je Kanal, da hat der Amp also noch locker mehr als ausreichende Reserven.

Gruß

RD
13.11.2016 07:28
David
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

@Athmos,

immer wieder muss ich feststellen, wie ahnungslos du bist. Das ist im Normalfall überhaupt kein Problem, aber du willst mich dauernd "belehren" und das geht mir auf den Wecker.

Zitat:
.. David, du musst nicht erzählen, welche Leistung deine Endstufen abgeben.
Jedenfalls sind es mehr als deine zum Musikhören als notwendig propagierten Wattzahlen.
Abgesehen davon, dass das jetzt, wo ich kein HT-Horn mehr verwende gar nicht stimmt, ist es bei einem aktiven Mehrwegesystem doch völlig schnuppe welche Maximalleistung die Endstufen in den Einzelbereichen haben, solange sie bei maximal gefordeter Lautstärke nicht zu schwach werden.
Und bei Hypex gibt es nicht jede Leistung zum aussuchen in Zehnerschritten, da nimmt man einfach die, die am ehesten passen.

Zitat:
Dezibels Verstärker hat jedenfalls mächtig Dampf, da hinkt der NuPower mit einer Dauerleistung von nur 2x 200 Watt (8 Ohm, 0,06 % THD+N) aber mächtig hinterher!
In Dezibels Verstärker sind fast die gleichen Module drinnen wie die die ich verwende.

Du hast ganz offensichtlich die Zusammenhänge zwischen der notwendigen Leistung für bestimmte Schallabgabe in Bezug auf den Wirkungsgrad von Lautsprechern und Chassis noch nicht verstanden.

Zitat:
Da ist mein AVR mit 9 x 200 Watt an 6 Ohm auch nicht unterdimensioniert.
Die hat er vielleicht im Stereobetrieb, aber nie, wenn alle Kanäle gleichzeitig betrieben werden. Ist auch egal, für übliche Lautstärken - und noch ordentlich darüber hinaus - reicht das allemal.
13.11.2016 04:41
Mrwarpi o
AW: Nubert nuPower A Class-AB Endverstärker

Es wäre mal interessant zu erfahren was auf dem Typenschild von seinem AVR steht.
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de